Zum Inhalt

Obligatorisch Programm 300m

Obligatorisch Programm

Der Schützenverein Mönchaltorf führt jedes Jahr viermal das Obligatorisch Schiessen durch. Mönchaltorfer schiessen dieses Programm beim Schützenverein Mönchaltorf, bitte beim Anmelden im Stand darauf hinweisen. Die Daten und Bedingungen dazu finden Sie in der folgenden Broschüre.

OP und FS

Die Teilnehmer

Schiesspflichtige Subalternoffiziere, Unteroffiziere und Angehörige der Mannschaft erfüllen im Jahr nach Absolvierung der Rekrutenschule bis zum Ende des Jahres vor der Entlassung aus der Militärdienstpflicht, längstens jedoch bis zum Ende des Jahres, in dem sie das 34. Altersjahr vollenden,

jährlich eine obligatorische Schiessübung. Armeeangehörige, welche 2021 aus der Armee entlassen

werden, sind nicht mehr schiesspflichtig.

Armeeangehörige, welche ihre Dienstpflicht in der zweiten Jahreshälfte erfüllen, werden erst im darauffolgenden Jahr aus der Militärdienstpflicht entlassen und sind deshalb schiesspflichtig. Schiesspflichtige Unteroffiziere und Angehörige der Mannschaft schiessen das obligatorische Programm 300 m mit ihrer persönlichen Waffe. Die Übungen dürfen nur aus zwingenden Gründen mit der Waffe einer anderen Schützin oder eines anderen Schützen geschossen werden. Die Erfüllung der ausserdienstlichen Schiesspflicht im WK ist nicht gestattet.

Die Utensilien

Um am Obligatorischen Programm teilzunehmen benötigen schiesspflichtigeTeilnehmer: Ihre persönliche Dienstwaffe, Ihr Dienstbüchlein, Amtlicher Ausweis, Ihr Schiessbüchlein respektive Ihren militärischen Leistungsausweis, Ihr Aufforderungsschreiben mit den Klebeetiketten.

Das Programm

5 Schuss EF Scheibe A5; 5 Schuss EF Scheibe B4;

2 Schuss SF Scheibe B4; 3 Schuss SF Scheibe B4;

5 Schuss SF Scheibe B4

Die Schiesspflicht ist erfüllt, wenn Sie mindestens 42 Punkte erreichen und nicht mehr als 3 Nuller schiessen. Wiederholungen (maximal 2) des obligatorischen Programms erfolgen mit Kaufmunition zu Lasten des Schützen.